Farbenexplosion im Winter

Eine wahre Farbenexplosion durfte ich im Dezember erleben.
Mit den Wintermonaten in Deutschland verbindet man grundsätzlich eher grau, braun & matsch. Eine standesamtliche Hochzeit wird meist auch etwas pragmatischer gehalten und schlicht gefeiert.
Nicht hier!
Also ich zu der Braut Sabine ins Auto stieg und das Outfit sah, habe ich kurz einen Schrei fahren lassen – Yeah! So eine Braut hatte ich mir scho  lange mal gewünscht. Kupfriges Haar, tolle warme Farben rund um diese schöne Frau – man könnte glatt meinen, sie hat sich mit dem Wald abgesprochen.
Ganz allein im Wald stand mittlerweile auch ihr Groom-to-be, der herzenswarme Dominik und war sichtlich aufgeregt.
Nach einem intimen first-lock dort ging es mit einem rosa Oldtimer ins Rathaus Schöllkrippen, wo die standesamtliche Trauung vollzogen wurde.
Und kurz danach stand mir selbst das Pipi in den Augen, denn es ging zu Fuß mit der ganzen Hochzeitsgesellschaft, begleitet von einer fantastischen Sängerin und ihrer Akustikgitarre, ums Eck in die Bude in Schöllkrippen, wo die beiden von einem kleinen Meer an lieben Menschen empfangen und geherzt wurden. Mir wird einfach immer mehr bewusst, wie sehr ich diese kleinen, intimen Feiern mag.
Es war ein fantastischer Tag mit so lieben Menschen, dass ich es kaum erwarten kann, im nächsten Jahr die große Sause der beiden festzuhalten!
Bis ganz bald und genießt den Blog <3
Michaela

Your Narrative blog will appear here, click preview to see it live. For any issues click here

Schreibmir Share onFacebook Tweet toTwitter Pin topinterest subscribeby email